Die Stadt- und Ratskirche St. Marien steht im Zentrum der Altstadt. Es ist eine große doppeltürmige Hallenkirche der Spätgotik. Die Türme beherbergen einen Glockenschatz von nationaler Bedeutung. Hervorzuheben sind insbesondere zwei Großglocken von Gerdt van Wou (1490) und Hermann Nüssel (1616). Der Förderverein Glocken St. Marien Stendal e.V. hat sich seit 1996 bemüht, die Türme, Glockenanlage und Zifferblätter denkmalpflegerisch instand zu setzen. Inzwischen bietet der Förderverein regelmäßig sonnabends von Anfang Mai bis Ende September immer in Anschluss an die Orgelandacht gegen 11.45 Uhr eine Turmführung an. Dort gibt es umfassende Erläuterungen und viel Wissenswertes zum Thema Glocken, zwei Ausstellungen über Kirchturmglocken und Klöppel, Turmuhren, Zifferblätter und einen Veranstaltungsraum mit Panoramablick bis Tangermünde, Jerichow, Arneburg und darüber hinaus (bei entsprechender Witterung). Zusätzliche Turmveranstaltungen sind dem Internet zu entnehmen bzw. dem Veranstaltungskalender der Stadt Stendal.

EinrichtungKontakt
Förderverein Glocken St. Marien Stendal e.V.
c/o Bärbel Hornemann
Arneburger Str. 153
39576 Stendal
Telefon: 03931 212882
Telefax: 03931 212882
Telefon(2): 03931 65-1536
Internet: www.glockenverein.de
E-Mail: baerbel.hornemann(at)stendal.de



Turmführungen:
Sonnabends von Mai-September um 11.45 Uhr, Stadtfesten, Tag des Denkmals, Kirchweihtag 24. August, Stadtweihnachtsmarkt. Weitere Anfragen sind auf Anfrage bei der Stadt Stendal möglich.

Orgelandachten:
Sonnabends von Mai-September um 11.00 Uhr.