Oktober

Faust in Edelstein - Die größten Kameen der Welt präsentieren Goethes Faust

Veranstanltugsort:
Winckelmann-Museum
Winckelmannstraße 36-38
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Kabinettausstellung in der Kleinen Galerie, mit Werken der Edelsteingraveure Andreas Roth und Hans Dieter Roth (4. Oktober 2020 bis 17. Januar 2021).


Die Ausstellung entstand in Kooperation mit dem Liechtensteinischen Landesmuseum Vaduz. Zur Ausstellung gibt es ein Begleitheft der Künstler.


Die Edelsteingraveure Andreas Roth und sein Vater Hans Dieter Roth haben sich einer der filigransten Künste verschrieben, die schon in der Antike große Bewunderung hervorgerufen hat: der Steinschneidekunst. In der traditionellen Schmuckstadt Idar-Oberstein (Rheinland-Pfalz) lebend und arbeitend, haben sie sich auf die Anfertigung von Gemmen, Kameen, Porträtgravuren und Edelsteinobjekten spezialisiert. Besonders eindrucksvoll sind ihre großformatigen Kameen. Aus den mehrschichtigen Steinen, meist Achat, werden die erhabenen Bildmotive schichtenweise und in aufwendiger Feinarbeit herausgeschnitten.


Die Ausstellung zeigt den bekanntesten Zyklus an Großkameen, den die beiden Steinschneider geschaffen haben. Thematisch widmet sich dieser einem der Hauptwerke der Weltliteratur: "Faust I" und "Faust II" von Johann Wolfgang von Goethe. Als Highlight steht im Mittelpunkt der außergewöhnlichen Exponate die mit 46 x 38 cm größte beidseitig gravierte Kamee der Welt. Ihre Herstellung nahm mehr als 2000 Arbeitsstunden in Anspruch.


In Goethes Hauptwerk strebt der Protagonist der Tragödie – Dr. Faustus – nach Erkenntnis, Vollkommenheit und wahrem Glück. Als rastlos Suchender, mit seinem Streben nach immer mehr, durchlebt Faust viele Höhen und Tiefen und wird mit fundamentalen Fragen des Lebens konfrontiert. Andreas und Hans Dieter Roth thematisieren die Höhepunkte aus Goethes Menschheitsparabel und erinnern somit daran, dass Faust heute noch genauso aktuell ist wie vor rund 200 Jahren.

Heilkunst im Mittelalter
Di - Fr von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr So u. Feiertag 13 bis 17 Uhr

Veranstanltugsort:
Altmärkisches Museum Stendal
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Geschröpft und zur Ader gelassen – Heilkunst im Mittelalter

Die Medizin des Mittelalters scheint uns heute sehr fremd. Aderlass, Schröpfen und das Kauterisieren (Brennen) waren beliebte Heilmethoden. Von Mikrobiologie, von Viren oder Bakterien hatte man noch keine Vorstellung. Man nahm an, Krankheiten würden über die Luft, durch sogenannte schädliche Miasmen, verbreitet. Für ihre Diagnosen beriefen sich die Heilkundigen auf die Harnschau, der Urin wurde dabei nach Farbe, Geruch und sogar Geschmack beurteilt.

Die antike Philosophie der „Viersäftelehre“ lag den mittelalterlichen Vorstellungen zur Heilkunst zugrunde. Während die Klostermedizin sich systematisch mit der Wirkung von Heilkräutern beschäftigte, von denen viele heute noch verwendet werden, trieben auf Märkten Scharlatane und Quacksalber ihr Unwesen. Verheerenden Seuchen wie der Pest stand man hilflos gegenüber, denn Ursachen und Übertragungswege waren unbekannt. Kräuterfrauen und Hebammen spielten eine bedeutende Rolle in der Volksmedizin, doch wurde ihr Wissen nicht schriftlich überliefert.

Die Ausstellung beleuchtet die vielfältigen Aspekte der mittelalterlichen Heilkunst. Sie berichtet von Badern, Feldschern und Barbieren, von magischen Heilmitteln wie dem Theriak und der „Dreckapotheke“, von den mittelalterlichen Hospitälern und weit verbreiteten Krankheiten wie dem Antoniusfeuer und der Lepra.

 

Stendaler Hochschulvorträge
Beginn: 15:00 Uhr Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.

Veranstanltugsort:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Osterburger Straße 25
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Die aktuelle Situation fordert von uns allen ein hohes Maß an Flexibilität. Aus diesem Grund ist der Besuch der Vernatstaltungen in diesem Semester nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Je nach aktueller Corona-Verordnung und den damit einhergehenden Hygienebestimmungen werden uns unterschiedlich viele Plätze zur Verfügung stehen. Da das unter Umständen auch einen Raumwechsel bedeuten kann, teilen wir den Raum erst nach der Anmeldung mit.


Anmeldungen sind per Telefon (03931 2187 4894) oder per E-Mail an stendaler-hochschulvortraege@h2.de möglich.



Die Veranstaltungen finden in diesem Semester coronabedingt alle auf dem Hochschulcampus in Stendal statt.



Ab Oktober 2020 laden die Hochschule Magdeburg-Stendal und die Winckelmann-Gesellschaft e.V. wieder zur gemeinsam organisierten Veranstaltungsreihe Stendaler Hochschulvorträge, ehemals Senior-Campus ein.


Die Vorträge des Wintersemesters beschäftigen sich aus den unterschiedlichsten Perspektiven mit dem Thema Wasser.

Neben aktuellen gesellschaftlichen Themen wie dem Wassermanagement in Zeiten des Klimawandels, der aktuellen Situation der Siedlungswasserwirtschaft in der Altmark sowie der Bedeutung des Wassers in den Weltreligionen erfahren Sie auch etwas über die ältesten seetüchtigen Schiffe der Antike, zur mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Wasserversorgung in der Altmark sowie über Seeungeheuer und erotische Bäder.


Der Jordanische Nachmittag gibt uns erneut die Möglichkeit, Einblicke in das Land und die Kultur Jordaniens zu gewinnen.


Das Semester wird am 07. Oktober 2020 mit dem Vortrag „Wassermanagement in Zeiten des Klimawandels - nationale und internationale Herausforderungen“ von Prof. Dr. habil. Frido Reinstorf eröffnet.


Weitere Termine und Themen sind:


28. Oktober 2020, 15 Uhr

Von den ältesten seetüchtigen Schiffen der Antike


11. November 2020, 15 Uhr +++ABGESAGT+++

Die Bedeutung des Wassers in den Weltreligionen


25. November 2020, 15 Uhr +++ABGESAGT+++

"Ohne Wasser, merkt Euch das...".

Zur mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Wasserversorgung in der Altmark anhand archäologischer Befunde in Stendal und Salzwedel


09. Dezember 2020, 15 Uhr +++ABGESAGT+++

Die aktuelle Situation der Siedlungswasserwirtschaft in der Altmark


16. Dezember 2020, 15 Uhr

Wie kommt das Wasser auf den Berg? - Technische Erfindungen in der Antike


13. Januar 2021, 15 Uhr

Erotische Bäder - über Kunst und Voyeurismus


27. Januar 2021, 15 Uhr

Jordanischer Nachmittag


10. Februar 2021, 15 Uhr

Seeungeheuer, Sirenen und andere Meeresbewohner

„Einwanderungsgesellschaft — zwischen Diversitätseuphorie und vielfältigen Ungleichheiten"
Dienstag, 16:15-17:45 Uhr —per Zoom— Kontakt und Anmeldung Dr. Sevasti Trubeta sevasti.trubeta@h2.de Tel. 03931 2187 3851

Veranstanltugsort:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Osterburger Straße 25
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Inhaltlich befasst sich die Ringvorlesung mit dem Nexus von Diversität und (Un-)Gleichheit im Kontext der Einwanderungsgesellschaft. Die thematischen Schwerpunkte liegen insbesondere auf Migration, Flucht und Rassismus. Diese Vorlesungsreihe verfolgt das Ziel, wissenschaftliche und öffentliche Diskurse über diese thematischen Cluster sowohl aus einer historischen Perspektive als auch mit Bezug auf die Gegenwart zu beleuchten, und ihre gesellschaftliche Relevanz in den Blick zu nehmen. Die Vortragenden sind Akteure aus der Theorie und Praxis und stellen ihre Forschungsergebnisse bzw. Praxiserfahrung zur Diskussion. Ambivalenzen und Dynamiken der Einwanderungsgesellschaft werden anhand neugewonnener theoretischen und empirischen Kenntnisse zu Migration, Flucht und Rassismus kritisch reflektiert.


Die Veranstaltung findet jeweils dienstags von 16:15 bis 17:45 Uhr in digitaler Form —per Zoom— statt.

Sie ist für interessierte Bürger*innen offen.

Anmeldung per Email (sevasti.trubeta@h2.de) ist erforderlich.



Programm


13.10.2020, 16:15 Uhr

Eröffnung und Begrüßung

Prof. Dr. Volker Wiedemer - Prorektor für Hochschulsteuerung und -marketing der Hochschule Magdeburg-Stendal

Einführender Vortrag: Über die Notwendigkeit, den Nexus von Diversität und (Un-)Gleichheit in der Einwanderungsgesellschaft neu zu überdenken

Dr. Sevasti Trubeta - Hochschule Magdeburg-Stendal


20.10.2020, 16:15 Uhr

Zwischen Staatsangehörigkeit und gesellschaftlicher Zugehörigkeit: Forschungsergebnisse aus den USA und Deutschland

Prof. Dr. Robin Harper - York College (New York)


27.10.2020, 16:15 Uhr

Jede Geschichte zählt – Zur Musealisierung der Migration auf dem Weg zum „Haus der Einwanderungsgesellschaft“

Dr. Katrin Schaumburg und Timothy Tasch - Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland, DOMiD e.V. Köln


03.11.2020, 16:15 Uhr

Podiumsdiskussion: Unionsbürger*innen als mobile Arbeitskräfte: Wo liegen die Grenzen der innereuropäischen Freizügigkeit?

Moderation: Sevasti Trubeta

Auf dem Podium: Elitsa Kirova - Projektmitarbeiterin, Beratung migrantischer Arbeitskräfte, ARBEIT UND LEBEN Bildungsvereinigung GmbH, Edna Pevestorf - Projektleiterin/Neustadtmiteinander: AWO SPI Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH und Georgi Ivanov - Sozialarbeiter und Koordinator der Anlaufstelle "Nevo Drom" (Amaro Foro e.V.)


10.11.2020, 16:15 Uhr

Antisemitismus, Heterogenität jüdischer Lebenswelten und kollektive Handlungsfähigkeit: Befunde aus Berlin

Prof. Dr. Katrin Reimer-Gordinskaya - Hochschule Magdeburg-Stendal


17.11.2020, 16:15 Uhr

Zur Geschichte und Gegenwart des Rassismus

Dr. Benjamin Opratko - Universität Wien


24.11.2020, 16:15 Uhr

Islam- und Muslimfeindliche Einstellungen: die Kulturalisierung des Sozialen und die Bedeutung (politischer) Bildungsarbeit

SALAM Sachsen-Anhalt, Hans Goldenbaum - Sozial- und Islamwissenschaftler, Leiter der Fach- und Beratungsstelle für Gewalt- und Radikalisierungsprävention, Figen Mehmedoglu - Sozialpädagogin, Fach- und Beratungsstelle für Gewalt-und Radikalisierungsprävention, Dr. Jan Wollmann - Soziologe und Mediator, Fach- und Beratungsstelle für Gewalt- und Radikalisierungsprävention und Prof. Dr. Rahim Hajji - Hochschule Magdeburg-Stendal


01.12.2020, 16:15 Uhr

Rassismus-Aushandlungen im deutschsprachigen HipHop. Einblicke in eine digitale Jugendkultur

Prof. Dr. Günter Mey und Dr. Marc Dietrich - Hochschule Magdeburg-Stendal


08.12.2020, 16:15 Uhr

Migrant*innen auf dem Weg durch den Balkan in die EU: Das EU-Grenzregime, lokale Dynamiken und migrantische Agency

PD Dr. Carolin Leutloff-Grandits - Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)


15.12.2020, 16:15 Uhr

Zur Situation begleiteter Kinder in Deutschlands Unterkünften für geflüchtete Menschen - Ein Kurzvortrag zur Kooperation von Save the

Children und drei Bundesländern zur Verbesserung der Unterbringungspraxis

Marie Nadjafi-Bösch - Juristin und Projektleitung bei Save the Children Deutschland


12.01.2021, 16:15 Uhr

Fluchtbiographie und Empowerment: Was bedeutet Empowerment im Kontext von, und in der Arbeit mit jungen Geflüchteten?

Mohammed Jouni - Sozialarbeiter BBZ-Berlin, Aktivist und Mitbegründer von Jugendliche ohne Grenzen


19.01.2021, 16:15 Uhr

Zur aktuellen Situation der Einwanderung in Sachsen-Anhalt

Susi Möbbeck - Staatssekretärin und Integrationsbeauftragte, Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt


26.01.2021, 16:15 Uhr

Kindertransport nach Großbritannien: Organisation — Ziele —Kinder, die ankamen und Kinder, die zurückblieben (Dezember 1938 - September 1939)

Prof. Dr. Paul Weindling - Oxford Brookes University


02.02.2021, 16:15 Uhr

Podiumsdiskussion: Kindheitswissenschaftler*innen in der/ für die Einwanderungsgesellschaft

Auf dem Podium: Prof. Dr. Anne Lequy - Rektorin der Hochschule Magdeburg-Stendal, Professor*innen und Studierende der kindheitswissenschaftlichen Studiengänge

November

Corona - die Welt(-wirtschaft) hält den Atem an | Ringvorlesung Wirtschaft
Dienstags von 18:00 bis 19:30 Uhr im Audimax am Campus Stendal (nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich) und per Zoom. Anmeldung erforderlich. Weitere Infos auf der Webseite.

Veranstanltugsort:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Osterburger Straße 25
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Überblick über die Ringvorlesung:


Welche Auswirkungen hat das Anhalten von Teilen der Weltwirtschaft in der Corona-Krise? Dieser in der Wirtschaftsgeschichte einmalige Vorgang wird in der Ringvorlesung von verschiedenen Seiten beleuchtet. Ökonomen, Betriebswirte, Gesundheitswissenschaftler, Mathematiker und Psycholog*innen analysieren die aktuelle Situation mit den veränderten Rahmenbedingungen und laden die Besucher*innen zur Diskussion ein.

Die thematischen Schwerpunkte liegen insbesondere auf dem Klimawandel, der Geldpolitik, dem Online-Handel, dem Insolvenzrecht, den Jahresabschlüssen und der Kommunikation statistischer Daten.

Das Ziel dieser Vorlesungs-Reihe ist es, wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge kritisch zu hinterfragen und ein Bewusstsein zu schaffen, dass idealistisches Denken mit realistischen Lösungen kombinierbar sein kann.


Bitte haben Sie Verständnis, dass aufgrund der aktuellen Situation lediglich eine begrenzte Anzahl an Teilnehmer*innen die Veranstaltung vor Ort am Stendaler Hochschulcampus besuchen darf (Voraussetzung ist die Anmeldung). Besucher*innen aus zwei Hausständen dürfen zusammensitzen. Interessierte Studierende, Bürger*innen und Akteure der Wirtschaft haben im Falle einer Überbelegung jederzeit die Möglichkeit, die Ringvorlesung entweder öffentlich ohne Anmeldung per Zoom oder vor Ort in einem Nebenraum (Liveübertragung mit Anmeldung) zu verfolgen. Der Zoom-Link für die Onlineübertragung ist auf der Hochschulwebsite zu finden: www.hs-magdeburg.de/hochschule/fachbereiche/wirtschaft/ringvorlesung.html


Anmeldungen sind per E-Mail an ringvorlesung@wiwi.h2.de oder juergen.bennies@h2.de möglich.


Termine und Themen:


11. November 2020

Jahresabschlussanalyse in der Corona-Krise (Veranstaltung im Wirtschaftsbeirat)

DR. JONAS SCHÄUBLE

Manager bei KPMG, Hochschule Magdeburg-Stendal


17. November 2020

Wegweiser in der Krise oder verwirrende Irrlichterei?

Zahlen, Statistik und Prognosen in der Coronasituation

DR. JÜRGEN BENNIES, PROF. DR. THOMAS HERING

Mathematiker, Epidemiologe, Hochschule Magdeburg-Stendal


1. Dezember 2020

Der begrenzte Planet und die unbegrenzte Wirtschaft

PROF. DR. HEINER FLASSBECK

Ökonom, Universität Hamburg , ehem. Chefökonom Vereinte Nationen (UNCTAD, 2002-2012)


8. Dezember 2020

Insolvenzrecht im Zusammenhang mit der Corona-Krise

DR. JAN-PHILIP BRANDT

Vice-President MBB SE


15. Dezember 2020

Vielfache Auswirkungen des Corona-Virus auf die Weltgesellschaft

DR. HAGEN KÜHN

Ökonom und Soziologe, ehem. Leiter d. Forschungsgruppe Public Health am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung


12. Januar 2021

Modern Monetary Theory & Corona-Krise

DR. DIRK EHNTS

Ökonom, deutscher Vertreter der Modern Monetary Theory, TU Chemnitz


19. Januar 2021

Online-Handel und Nachhaltigkeit, Diskussionsveranstaltung

PROF. DR. VOLKER WIEDEMER

Ökonom, Pro-Rektor für Hochschulsteuerung und -marketing, Hochschule Magdeburg-Stendal


26. Januar 2021

Risk Literacy as an Educational Challenge: „Turning Evidence into Understanding.“

DR. MICHELLE McDOWELL

Psychologin und Philosophin, Forschungsgruppenleiterin Risikokompetenz, am Harding-Center für Risikokompetenz, Universität Potsdam


2. Februar 2021

Einsatz von KI zur Datenanalyse und Prognoseermittlung

DR. JAROMIR KONECNY

Schriftsteller, Slam-Poet und Naturwissenschaftler

Adventsandacht mit musikalischer Begleitung
17:00 Uhr

Veranstanltugsort:
Bahnhof
Bahnhofstraße 34
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Willkommen im Advent Willkommen in Stendal, Bahnhofshalle /Hauptbahnhof

Dezember

Der begrenzte Planet und die unbegrenzte Wirtschaft
Dienstags von 18:00 bis 19:30 Uhr im Audimax am Campus Stendal (nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich) und per Zoom. Anmeldung erforderlich. Weitere Infos auf der Webseite.

Veranstanltugsort:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Osterburger Straße 25
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Heiner Flassbeck (Ökonom, Universität Hamburg , ehem. Chefökonom Vereinte Nationen (UNCTAD, 2002-2012))


Die Veranstaltung gehört zu der Ringvorlesung "Corona - die Welt(-wirtschaft) hält den Atem an" und findet im Audimax der Hochschule Magdeburg-Stendal und Online per Zoom statt.


Eine Anmeldung ist per E-Mail an: ringvorlesung@wiwi.h2.de erforderlich.


Den Zoom-Link für die Online-Übertragung finden Sie hier: www.hs-magdeburg.de/hochschule/fachbereiche/wirtschaft/ringvorlesung.html

Rassismus-Aushandlungen im deutschsprachigen HipHop - Einblicke in eine digitale Jugendkultur
Von 16:15 Uhr bis 17:45 Uhr.

Veranstanltugsort:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Osterburger Straße 25
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Rassismus ist ein Thema, das die HipHop-Kultur seit den Block Parties in den späten 1970er Jahren in New York und bis heute intensiv begleitet. Fragt man heute aber nach der Art, wie Rassismus im HipHop thematisiert und deutungsbezogen ausgehandelt wird, dann sind es v.a. die "digitalen Arenen" (u.a. Musikvideos bei YouTube und entsprechende Kommentierungen), in denen Gesellschaftsthemen wie die sogenannte Flüchtlingskrise oder das Erstarken der Rechtspopulisten zirkulieren. Im Zentrum des Vortrags stehen eine Reihe empirischer Ergebnisse aus dem laufenden Stendaler DFG-Projekt „Musikvideos, Szenemedien und Social Media - zur Aushandlung von Rassismus im deutschsprachigen HipHop“ von Günter Mey und Marc Dietrich.


Die Veranstaltung findet im Rahmen der Online-Ringvorlesung "Einwanderungsgesellschaft - Zwischen Diversitätseuphorie und vielfältigen Ungleichheiten" statt. Sie findet jeweils dienstags von 16:15 bis 17:45 Uhr in digitaler Form —per Zoom— statt.

Sie ist für interessierte Bürger*innen offen.

Anmeldung für externe Gäste (jeweils bis Montag 16:00 Uhr) per Email an Dr. Sevasti Trubeta.

Anmeldung für Hochschulangehörige über Moodle [Link]


Referent*innen:

Prof. Günter Mey (HS-MGD-SDL)

Dr. Marc Dietrich


Kontakt:

Dr. Sevasti Trubeta

Vertretung der Professur „Kindheit und Differenz (Diversity Studies)

sevasti.trubeta@h2.de

Insolvenzrecht im Zusammenhang mit der Corona-Krise
Dienstags von 18:00 bis 19:30 Uhr im Audimax am Campus Stendal (nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich) und per Zoom. Anmeldung erforderlich. Weitere Infos auf der Webseite.

Veranstanltugsort:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Osterburger Straße 25
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Vortrag und Diskussion mit Dr. Jan-Philip Brandt (Vice-President MBB SE).


Die Veranstaltung gehört zu der Ringvorlesung "Corona - die Welt(-wirtschaft) hält den Atem an" und findet im Audimax der Hochschule Magdeburg-Stendal und Online per Zoom statt.


Eine Anmeldung ist per E-Mail an: ringvorlesung@wiwi.h2.de erforderlich.


Den Zoom-Link für die Online-Übertragung finden Sie hier: www.hs-magdeburg.de/hochschule/fachbereiche/wirtschaft/ringvorlesung.html

Vielfache Auswirkungen des Corona-Virus auf die Weltgesellschaft
Dienstags von 18:00 bis 19:30 Uhr im Audimax am Campus Stendal (nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich) und per Zoom. Anmeldung erforderlich. Weitere Infos auf der Webseite.

Veranstanltugsort:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Osterburger Straße 25
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Vortrag und Diskussion mit Dr. Hagen Kühn (Ökonom und Soziologe, ehem. Leiter d. Forschungsgruppe Public Health am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung).


Die Veranstaltung gehört zu der Ringvorlesung "Corona - die Welt(-wirtschaft) hält den Atem an" und findet im Audimax der Hochschule Magdeburg-Stendal und Online per Zoom statt.


Eine Anmeldung ist per E-Mail an: ringvorlesung@wiwi.h2.de erforderlich.


Den Zoom-Link für die Online-Übertragung finden Sie hier: www.hs-magdeburg.de/hochschule/fachbereiche/wirtschaft/ringvorlesung.html

Januar

Modern Monetary Theory & Corona-Krise
Dienstags von 18:00 bis 19:30 Uhr im Audimax am Campus Stendal (nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich) und per Zoom. Anmeldung erforderlich. Weitere Infos auf der Webseite.

Veranstanltugsort:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Osterburger Straße 25
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Vortrag und Diskussion mit Dr. Dirk Ehnts (Ökonom, deutscher Vertreter der Modern Monetary Theory, TU Chemnitz).


Die Veranstaltung gehört zu der Ringvorlesung "Corona - die Welt(-wirtschaft) hält den Atem an" und findet im Audimax der Hochschule Magdeburg-Stendal und Online per Zoom statt.


Eine Anmeldung ist per E-Mail an: ringvorlesung@wiwi.h2.de erforderlich.


Den Zoom-Link für die Online-Übertragung finden Sie hier: www.hs-magdeburg.de/hochschule/fachbereiche/wirtschaft/ringvorlesung.html

Online-Handel und Nachhaltigkeit, Diskussionsveranstaltung
Dienstags von 18:00 bis 19:30 Uhr im Audimax am Campus Stendal (nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich) und per Zoom. Anmeldung erforderlich. Weitere Infos auf der Webseite.

Veranstanltugsort:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Osterburger Straße 25
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Volker Wiedemer (Ökonom, Pro-Rektor für Hochschulsteuerung und -marketing, Hochschule Magdeburg-Stendal).


Die Veranstaltung gehört zu der Ringvorlesung "Corona - die Welt(-wirtschaft) hält den Atem an" und findet im Audimax der Hochschule Magdeburg-Stendal und Online per Zoom statt.


Eine Anmeldung ist per E-Mail an: ringvorlesung@wiwi.h2.de erforderlich.


Den Zoom-Link für die Online-Übertragung finden Sie hier: www.hs-magdeburg.de/hochschule/fachbereiche/wirtschaft/ringvorlesung.html

Risk Literacy as an Educational Challenge: „Turning Evidence into Understanding.“
Dienstags von 18:00 bis 19:30 Uhr im Audimax am Campus Stendal (nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich) und per Zoom. Anmeldung erforderlich. Weitere Infos auf der Webseite.

Veranstanltugsort:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Osterburger Straße 25
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Vortrag und Diskussion mit Dr. Michelle McDowell (Psychologin und Philosophin, Forschungsgruppenleiterin Risikokompetenz, am Harding-Center für Risikokompetenz, Universität Potsdam).


Die Veranstaltung gehört zu der Ringvorlesung "Corona - die Welt(-wirtschaft) hält den Atem an" und findet im Audimax der Hochschule Magdeburg-Stendal und Online per Zoom statt.


Eine Anmeldung ist per E-Mail an: ringvorlesung@wiwi.h2.de erforderlich.


Den Zoom-Link für die Online-Übertragung finden Sie hier: www.hs-magdeburg.de/hochschule/fachbereiche/wirtschaft/ringvorlesung.html

Februar

Einsatz von KI zur Datenanalyse und Prognoseermittlung
Dienstags von 18:00 bis 19:30 Uhr im Audimax am Campus Stendal (nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich) und per Zoom. Anmeldung erforderlich. Weitere Infos auf der Webseite.

Veranstanltugsort:
Hochschule Magdeburg-Stendal
Osterburger Straße 25
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Vortrag und Diskussion mit Dr. Jaromir Konecny (Schriftsteller, Slam-Poet und Naturwissenschaftler).


Die Veranstaltung gehört zu der Ringvorlesung "Corona - die Welt(-wirtschaft) hält den Atem an" und findet im Audimax der Hochschule Magdeburg-Stendal und Online per Zoom statt.


Eine Anmeldung ist per E-Mail an: ringvorlesung@wiwi.h2.de erforderlich.


Den Zoom-Link für die Online-Übertragung finden Sie hier: www.hs-magdeburg.de/hochschule/fachbereiche/wirtschaft/ringvorlesung.html