Früher waren es die hanseatischen Verbindungen, heute gibt es seit Jahren partnerschaftliche Beziehungen mit dem polnischen Pulawy, dem tschechischen Svitavy und dem französischen Grenoble. Schon vor der Wiedervereinigung wurde die Städtepartnerschaft mit der nordrhein-westfälischen Alten Hansestadt Lemgo ins Leben gerufen.

Die aktive Gestaltung dieser Städtepartnerschaften ist eine ständige und sehr lohnende Aufgabe, gilt es doch im zusammenwachsenden Europa noch mehr an gegenseitigem Verständnis zu entwickeln. Stendals Beitrag kann sich durchaus sehen lassen: Von den Grundschülern bis zu den Senioren sind alle gesellschaftlichen Gruppen im engagierten partnerschaftlichen Einsatz. Die gewonnenen Kontakte auf Vereinsebene haben sich vielfach im Laufe der Zeit zu persönlichen Freundschaften entwickelt. Auch die von vielen Städten im In- und Ausland initiierte Renaissance des Hansegedankens bringt für die Hansestadt Stendal weitere europäische Kontakte.

Stendals jüngste Partnerstadt ist das polnische Pulawy. Die Stadt am rechten Ufer der Weichsel liegt ca. 120 km südöstlich von Warschau. Der Ort entstand Anfang des 16. Jh. als Handels- und Fischereisiedlung. Dank des Mäzenatentums des Fürstenhauses Czartoryski entwickelte sich Pulawy Ende des 18. Jh. zu einem Anziehungspunkt für prominente Dichter, Maler und Architekten.

Die Städtepartnerschaft wurde nach einer zweijährigen Phase des Kennenlernens durch die Unterzeichnung eines Partnerschaftsvertrages anlässlich des Rolandfestes 1999 offiziell besiegelt.

Land:Polen
Einwohner:49.610 (Stand: 30.06.2007)
Internet:www.um.pulawy.pl

Seit 1988 unterhält Stendal partnerschaftliche Beziehungen zur Alten Hansestadt Lemgo. Mit ihrer mehr als 800jährigen Geschichte gehört die zwischen Teutoburger Wald und Weserbergland gelegene Stadt zu den attraktivsten Städten dieses Landstrichs. Als Alte Hansestadt teilt Lemgo mit Stendal die geschichtliche Erfahrung der mittelalterlichen Blütezeit. Heute lädt die liebevoll restaurierte Altstadt mit ihren über 200 Baudenkmalen "von der Gotik bis zum Klassizismus" nicht nur zum Stadtrundgang ein, sondern bietet auch eine reizvolle Kulisse für zahlreiche Veranstaltungen und Feste. Die Städtepartnerschaft mit Stendal entstand bereits 1988 als eine der frühen deutsch-deutschen kommunalen Verschwisterungen, damals mit offizieller Legitimation der DDR. Nach der politischen Wende und der Wiedervereinigung Deutschlands wurde die Partnerschaft mit neuem Leben erfüllt.

Land:Deutschland
Einwohner:41.811 (Stand: 31.12.2008)
Internet:www.lemgo.net

Knapp 150 km östlich von Prag, direkt an der Grenze zwischen Böhmen im Westen und Mähren im Osten, liegt Stendals tschechische Partnerstadt Svitavy. Zur Stadtgeschichte gehören immer noch sichtbare Spuren deutscher Kultur, denn im 13. Jh. kamen westfälische und fränkische Siedler ins Land. Am wunderschön sanierten Marktplatz befindet sich der zweitlängste Laubengang Tschechiens. Ein namhafter Sohn der Stadt ist Oskar Schindler (1908-1974), der durch Steven Spielbergs Film "Schindlers Liste" weltweit bekannt wurde. Die ersten Kontakte Stendals zu Svitavy wurden bereits vor der Wende geknüpft. Eine Urkunde, die die Partnerschaft zwischen Städten besiegelt, sollte zwar schon einmal unterzeichnet worden sein, war aber nicht mehr auffindbar. Daher wurde die Verbindung anlässlich des Rolandfestes 1999 noch einmal dokumentiert.

Land:Tschechien
Einwohner:17.476 (Stand: 03.07.2006)
Internet:www.svitavy.cz

Das zauberhaft in einer von bis zu 3.000 m hohen Bergen umgebenen Talweitung der Isere gelegene französische Grenoble ist die größte der vier Partnerstädte Stendals. Grenoble ist der Geburtsort des Romanciers Henri Beyle (1783 bis 1842), der unter dem Pseudonym "Frederic de Stendhal" Weltruhm erlangte. Grenoble besitzt ein reiches Erbe an historischer Bausubstanz. Eine Vielzahl an Museen, darunter eine der bedeutendsten Gemäldesammlungen Frankreichs, und wunderschöne Garten- und Parkanlagen erwarten den Besucher. Die Partnerschaft zwischen Stendal und Grenoble wurde offiziell mit der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde am 05.10.1992 im Stendhal-Haus in Grenoble begründ

Land:Frankreich
Einwohner:156.793 (Stand: 01.01.2007)
Internet:www.grenoble.fr

Ziel der zur Zeit etwa 35 Mitglieder umfassenden Partnerschaftsgesellschaft ist die Förderung der Völkerverständigung durch die Pflege der kommunalen partnerschaftlichen Beziehungen. Der Verein hat sich die folgenden Aufgaben gesetzt:

  • Vermittlung und Förderung von Kontakten zwischen Schulen, Jugendgruppen, Vereinen und anderen Gruppen
  • Besuche in den Partnerstädten
  • gegenseitiges Kennenlernen und Erfahrungsaustausch


Mitglied der Partnerschaftsgesellschaft können Bürger/innen, Vereine und Institutionen der Hansestadt Stendal, Bürger /-innen mit Geburtsort Stendal und Bürger /-innen, die sich mit der Hansestadt Stendal verbunden fühlen, werden.


Nähere Informationen über die Städtepartnerschaften erhalten Sie bei:


Partnerschaftsgesellschaft der Hansestadt Stendal e.V.
Vorsitzender: Steffen Tank
Telefon: 03931 714619
E-Mail: steffentank(at)aol.com

oder über:

c/o Hansestadt Stendal
Postfach 10 11 44
39551 Hansestadt Stendal
Telefon: 03931 65-1100
E-Mail: partnerschaftsgesellschaft(at)stendal.de